inszeniert für das prinz regent theater in bochum

in dagmar drexlers leben geht es zurzeit besonders turbulent zu: ein großer kongress, der vorbereitet werden muss, eine ehekrise, die auf eine scheidung zusteuert, eine vierjährige tochter, die sich weigert, ihre schlammhose anzuziehen. doch eigentlich müsste vor allem die beerdigung des unlängst verschiedenen schwiegervaters organisiert werden – und das ausgerechnet in der wohnung des verstorbenen, in der gerade heiko „schotty“ schotte – von beruf tatortreiniger – die nicht unerheblichen spuren des ablebens beseitigt.

mit „das freie wochenende“ bringt das prinz regent theater eine folge der kultserie auf die bühne und betritt so schwarzhumoriges neuland.

ergänzt wird der abend durch den monolog „knolls katzen“, in dem es wie in „das freie wochenende“ auf lustig-tragische weise um überforderung, verantwortung und zu viele klingelnde telefone geht.

ein abend mit maximilian strestik, laura thomas, manuel loos, michael kamp

regie: magz barrawasser
bühne: clara eigeldinger
kostüm: rabea stadthaus

regieassistenz: kerstin sommer
licht: dennis philipp


premiere war am 14. 12. 2021

bildnachweis für alle fotos: anna högerle / PRT