inszeniert für das hessische landestheater marburg

die generation Y hinterfragt sich selbst und weiß: eines tages, baby, werden wir alt sein. aber davor sollen wir unser leben in der erdrückenden offenheit aller möglichkeiten leben.welche geschichten werden es sein, die wir angeblich hätten erzählen sollen?

eine stückentwicklung für das theaterlabor am hessischen landestheater marburg

Eins_Tages-28Eins_Tages-23

das theaterlabor 2015: zwischen 1990 und 2010 waren sie teenager. laut wikipedia gehören sie damit der generation Y an. Y englisch ausgesprochen wird zu „why“ -die generation „warum“ also? stimmt, was über sie geschrieben wird? was beschäftigt sie? nur homeland, GoT, HIMYM? FB oder Twitter? IS, NSU, antifa? karriere und familie? work-life-balance? bloccupy?

Eins_Tages-15Eins_Tages-19

eine gruppe junger menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten, prallt aufeinander und muss das programm für einen austausch mit den marburger partnerstädten planen, für ‘n apple und ‘n  i  natürlich. aufopfernung und selbstdarstellung sind die triebfedern des engagements und es gilt, etwas zu erleben im spannungsfeld zwischen individualismus und neuer spießigkeit.

Eins_Tages-48

Eins_Tages-37

text, inszenierung, ausstattung: magz barrawasser und victoria schmidt

mit den mitgliedern des theaterlabors